Home Programm Demnächst Filmwochenende Archiv

Zurück

Deutschland 2011, 103 min
Mitwirkende
Regina Advento
Malou Airaudo
Ruth Amarante
Jorge Puerta
Pina Bausch

Crew
Regie: Wim Wenders
Buch: Wim Wenders
Musik: Thom Hanreich
Kamera: Hélène Louvart & Jörg Widmer
Schnitt: Toni Froschhammer
Art Direction: Péter Pabst

 

Wim Wenders war tief beeindruckt und bewegt, als er 1985 mit "Café Müller" erstmals ein Stück der Choreografin Pina Bausch bei einem Gastspiel des Tanztheater Wuppertal in Venedig sah. Aus dem persönlichem Kennenlernen der beiden Künstler erwuchs eine langjährige Freundschaft und im Lauf der Zeit auch der Plan für einen gemeinsamen Film. Doch scheiterte die Umsetzung lange an den verfügbaren Möglichkeiten des Mediums: Wenders spürte, dass er noch keine Form gefunden hatte, Pina Bauschs einzigartige Kunst aus Bewegung, Gestik, Sprache und Musik im Raum adäquat umzusetzen. Der gemeinsame Film wurde mit den Jahren eine vertraute Anspielung, mit der sich beide Künstler immer wieder an ihr Vorhaben erinnerten.

"Wenders, den mit Bausch eine langjährige Freundschaft verband, hat Herz und Seele dieser Ausnahmekünstlerin mit viel Empathie und Leidenschaft eingefangen und lässt ihre Enzyklopädie der Bewegung und der Emotion in nie gesehener Räumlichkeit mit einzigartigen Perspektiven auf der Leinwand lebendig werden. Die Bilder von Wenders sind, wen wundert’s, ein Traum." programmkino.de

Trailer

Links

Der Tod verschwindet in der Tiefe des Raums - FAZ Beitrag von Andreas Kilb zur Berlinale Der Himmel über Wupperta - Andrea-Hanna Hünniger in der ZEIT Kritik von Anke Sterneborg, epd-film

Fotos





























  Ideen, Anregungen, Kritik? Einfach ein Mail schicken an stattkino@stattkino-lohr.de