Home Programm Demnächst Filmwochenende Archiv

Zurück

Der Buchladen der Florence Green
The Bookshop

Spanien, UK, Deutschland 2017, 110 min
• Mitwirkende
Florence Green: Emily Mortimer
Edmund Brundish: Bill Nighy
Violet Gamart: Patricia Clarkson
• Crew
Regie: Isabel Coixet
Buch: Isabel Coixet nach dem Roman von Penelope Fitzgerald
Musik: Alfonso de Vilallonga
Kamera: Jean-Claude Larrieu
Schnitt: Bernat Aragonés

 

Der Buchladen der Florence Green

Pressestimmen

"Regisseurin Isabel Coixet studiert wieder einmal eine Sture: "Der Buchladen der Florence Green" erzählt von einer Buch­revoluzzerin.

Die ersten Minuten von "Der Buchladen der Florence Green" sind geradezu Betrug. Die fünfziger Jahre waren nicht idyllisch; sie sahen nur so aus. Aber Isabel Coixet lockt den Zuschauer ein wenig aufs Glatteis. Die Witwe Florence Green (Emily Mortimer) zieht, als sich das Jahrzehnt dem Ende zuneigt, in ein Dorf in Suffolk. Die Wellen krachen an die Küstenfelsen, die sanfte Hügellandschaft schimmert grün, die kleinen Mädchen tragen Schürzen, und die alten Häuser von Hardborough trotzen der Zeit. Selbst der Dorfgriesgram Edmund Brundish (Bill Nighy) wirkt irgendwie romantisch. Florence will sich in Hardborough ein neues Leben aufbauen: Einen Buchladen wird sie eröffnen. Man möchte gerade seufzen, wie schön es war, als die Menschen noch Bücher lasen, da wird Folrence darauf hingewiesen, hier lese niemand."
Susan Vahabzadeh in der SZ

"Ein Film über eine Frau, die in einem kleinen Ort an der englischen Küste eine Buchhandlung eröffnet. Das klingt nach Kitschalarm, nach »romantische Komödie« oder gar nach Rosamunde Pilcher.
Isabel Coixet hat den Roman »Die Buchhandlung« von Penelope Fitzgerald verfilmt. Entstanden ist ein berührender Film ohne Kitsch – und eine Liebeserklärung an die Literatur."
literaturcafe.de

"Ein Buch sei wie ein Haus, das man während der Lektüre durchwandere und in dem man sich ein Zuhause schaffe, behauptet die Erzählerin aus dem Off zu Beginn des Films. Und im Folgenden macht Isabel Coixet mit »Der Buchladen der Florence Green« das Kinopublikum zum Zeugen ihrer eigenen Wanderung durch Penelope Fitzgeralds 1978 erschienenen Roman. Die Handlung ist in dem kleinen britischen Küstenort Hardborough des Jahres 1959 angesiedelt, wo Florence (Emily Mortimer) ein altes Haus erwirbt, um darin einen Buchladen zu eröffnen. Florence ist seit 16 Jahren verwitwet. Ihren Mann hatte sie – wo sonst? – in einer Buchhandlung kennengelernt, bevor er im Zweiten Weltkrieg umkam."
Martin Schwickert - epd-film.de

Trailer

Link

Deutschlandfunk Interview mit der Regisseurin Isabel Coixet

Fotos






























  Ideen, Anregungen, Kritik? Einfach ein Mail schicken an stattkino@stattkino-lohr.de