Wunder Home Programm Demnächst Filmwochenende Archiv

Zurück

Wunder
USA 2017, 113 min
• Mitwirkende
Auggie: Jacob Tremblay
Nate: Owen Wilson
Via: Izabela Vidovic
Isabel: Julia Roberts
• Crew
Regie: Stephen Chbosky
Buch: Stephen Chbosky & Steven Conrad &Jack Thorne nach dem Roman von R.J. Palacio
Musik: Marcelo Zarvos
Kamera: Don Burgess
Schnitt: Mark Livolsi

 

Wunder

Pressestimmen

Mit Eltern wie Julia Roberts und Owen Wilson lässt sich alles ertragen: Stephen Chboskys Film „Wunder“ zeigt das Leben eines stigmatisierten Kindes jenseits aller Oberflächlichkeiten.
Der Bestseller „Wunder“ von R.aquel J. Palacio bildet die Vorlage für den Film, der natürlich stark an Gefühle appelliert, der aber im Detail eine Menge Intelligenz zeigt und den Fallen der allzu unmittelbaren Sentimentalität geschickt ausweicht. Die vielleicht wichtigste Idee besteht darin, dass Auggie (Jacob Tremblay in einer zweiten großen Rolle nach „Room“) zwar im Mittelpunkt steht, dass wir aber immer wieder auf die Perspektive anderer Figuren verwiesen werden.
Die Pullmans sind eben nur eine von vielen Familien in „Wunder“. Jedes Kind bringt eine Geschichte in die Schule mit, und so setzt sich allmählich ein Mosaik von Deformationen zusammen, von denen die von Auggie nur eine besonders sichtbare (und noch dazu eine rein biologisch verursachte) ist.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Ein Wunder ist Owen Wilson als Vater, der dunkle Business-Anzug steht ihm wirklich gut, aber dann blitzt doch immer wieder die alte "Zoolander"-Großspurigkeit durch. Einmal, als Auggie von einer harten Prügelei mit einem Kameraden zurückkommt, versucht er mit Roberts natürlich, Auggie die Verwerflichkeit seines Tuns deutlich zu machen. Aber in einem kurzen Moment. den beide für sich haben, rutscht ihm ein impulsives "Hast du wenigstens gewonnen!?" heraus.
Süddeutsche Zeitung

»Wonder« ist ein sprudelnder Quell mitunter recht unbequemer Fragen, die sich um Eigen- und Fremdwahrnehmung, Selbstbewusstsein und Selbstliebe, gesunden Egoismus, falsch verstandenen Altruismus, Vernachlässigung und Überfürsorge drehen.
epd-film.de

Trailer

Fotos






























  Ideen, Anregungen, Kritik? Einfach ein Mail schicken an stattkino@stattkino-lohr.de